Trolley Test – Auch mit schwerem Gepäck komfortabel reisen

TrolleyWas bedeutet das Wort Trolley eigentlich? Das Wort „Trolley“ kommt aus dem Englischen und bezeichnet ein Gepäckstück, welches entweder mit 2 Rollen oder mit 4 Laufrädern ausgestattet ist und sehr bequem transportiert werden kann.

Trolleys gibt es in verschiedenen Formen, Materialien und Größen. Da sie durch ihren ausziehbaren Griff und die Räder sehr komfortabel gezogen werden können, erfreuen sie sich sehr großer Beliebtheit. Sowohl Geschäftsreisende als auch Vielreisende entscheiden sich für einen Trolley.

Das Fahrwerk eines Trolleys

Ein Kabinentrolley ist entweder mit 4 Rollen oder mit 2 Rollen ausgestattet. Ein 4-Rollen-Trolley eignet sich am besten, wenn der Koffer vorwiegend in Hallen und geschlossenen Räumen mit ebenem Boden verwendet wird. Trolleys, die mit 4 Rollen ausgestattet sind, sind meistens sehr wendig und müssen nur sehr selten getragen werden. 2-Rollen-Trolleys sind ideal für Reisende geeignet, die den Koffer auch im Freien, auf unebenen Böden und Straßen verwenden möchten.

Geschäftsfrau auf ReiseDie Vor- und Nachteile eines 2-Rollen-Trolleys

Hindernisse können mit einem Handgepäck Trolley, der 2 Räder besitzt, gut und bequem umfahren werden. Zudem sind die Räder bei diesen Modellen meist sehr stabil verarbeitet.

Nachteilig ist, dass man einen 2-Rollen-Trolley zum Bewegen immer erst Kippen muss.

Die Vor- und Nachteile eines 4-Rollen-Trolleys

Ein großer Vorteil ist, dass man den 4-Rollen-Trolley im Stand bewegen kann, ohne diese erst anzukippen. Zudem kann man Hindernisse gut und schnell umfahren. Die meisten Pilotenkoffer besitzen Räder, die sich um 360 Grad drehen und daher sehr wendig sind.

Ein großer Nachteil ist, dass die Räder, aufgrund ihres Rundum-Fahrwerks, meist nicht sehr hochwertig verarbeitet sind und schnell kaputt gehen.

Welche Trolley-Größe ist wann empfehlenswert?

  • Ein Fassungsvermögen von 20 bis 50 Litern eignet sich am besten für kurze Reisen oder Geschäftsreisen. Ein Business Trolley kann dabei auch hervorragend als Handgepäck auf Reisen mitgeführt werden. Viele neuwertige Trolleys sind nach der IATA-Norm zu 100% bordtauglich und besitzen die entsprechenden Abmessungen.
  • Auch ein Modell, welches ein Volumen von 50 bis 70 Litern besitzt, ist als Handgepäck Trolley verwendbar. Auch diese Modelle eignen sich für einen Kurzurlaub.
  • Es gibt auch Trolleys, die ein Volumen von bis zu 90 Litern besitzen. Diese Modelle eignen sich am besten für 1 bis 2-wöchige Urlaube. Auf Flugreisen müssen diese Trolleys allerdings als Reisegepäck aufgegeben werden.
  • Trolleys, die eine Kapazität von 90 bis 120 Litern bieten, eignen sich optimal für lange Reisen über 2 Wochen.
  • Für längere Aufenthalte ab einem Monat eignet sich ein Trolley oder Rucksack Trolley, welcher ein Volumen über 120 Liter bietet.

Die Griffgestaltung eines Trolleys

In der Regel zieht man einen Trolley an einem Griff einer ausziehbaren Teleskopstange hinter sich her. Wichtig beim Kauf zu beachten ist, dass diese Teleskopstange in verschiedenen Höhen feststellbar ist, am besten natürlich der eignen Körpergröße entsprechend. Darüber hinaus muss darauf geachtet werden, dass der Teleskopgriff in jeder Höhe gut und sicher einrastet.

Vor allem wenn der Trolley über einen langen Zeitraum hinweg gezogen werden soll, ist es ratsam ein Modell zu wählen, welches einen ergonomischen Teleskopgriff besitzt. Neben dem Griff an der Teleskopstange sollte der Trolley auch noch mit weiteren Griffen ausgestattet sein. Wichtig ist, dass der Reisekoffer mit einem Griff an der Längsseite versehen ist, so kann der Trolley auch mal quer getragen werden. Zudem sollte der Trolley über ein bis zwei Griffe neben dem Teleskopgriff verfügen.

Reise-Trolleys am FlughafenDas ist wichtig, damit man den Trolley über Hindernisse, wie beispielsweise Bordsteinkanten, komfortabel tragen kann. Alle Griffe am Trolley sollten gut vernäht und stabil konstruiert sein. Einige Trolley Koffer besitzen auch eine Schlaufe auf der Unterseite, die das Herausnehmen des Gepäcks, etwa aus einem Kofferfach, erleichtern.

Hartschalen-Trolley oder Kunstfaser-Trolley?

Trolley Koffer können entweder eine Außenhülle aus weichem Kunstfaser besitzen oder aus einem harten Material gefertigt sein. Oftmals werden Hartschalenkoffer als „hard-shell“ und Kunstfaserkoffer als „soft-shell“ bezeichnet. Zudem gibt es innovative Hybrid-Koffer, die sowohl aus weichen Stoffen als auch aus harten Materialien gefertigt sind.

Trolleys aus weichem Material: Trolley Koffer mit weicher Schale bestehen meist aus Polyester, Nylon oder Vinyl. Darüber hinaus gibt es auch teurere Modelle, die aus Echtleder oder Velour-Leder verarbeitet sind. Ein Trolley aus weichem Material hat den großen Vorteil, dass sein Gewicht im leeren Zustand deutlich geringer ist als das eines Hartschalen-Trolleys.

Familie auf ReiseEin weiterer Vorteil gegenüber dem Hartschalenkoffer ist, dass er sich viel flexibler verstauen lässt, da man die Seiten auch notfalls zusammendrücken kann. Für die Materialfeste bei diesen Modellen wird die Maßeinheit „Denier“ verwendet. Je höher der Denier-Wert ist, desto härter und robuster ist der Trolley letztendlich.

Trolleys aus hartem Material: Rollkoffer mit harter Schale bestehen aus strapazierfähigem ABS Kunststoff, Polycarbonat oder Polypropylene. Es gibt auch reine Aluminium Trolleys, die vor allem durch ihr geringes Eigengewicht vorteilhaft zu verwenden sind. Grundsätzlich sind Hartschalenkoffer allerdings sehr viel schwerer als Kunstfaserkoffer. Dennoch gelten diese Modelle als sehr stabil. Vor allem leicht zerbrechliche Inhalte können in einem Hartschalen Trolley sicher ans Ziel befördert werden.

Trolley-Kaufberatung: Wie sollte der ideale Trolley ausgestattet und konstruiert sein?

  1. Sowohl die Rollen, als auch die integrierten Reißverschlüsse und Nähte sollten sauber und hochwertig verarbeitet sein.
  2. Der Handgriff sollte sich leicht ausziehen lassen, in der Höhe verstellbar sein und ebenfalls stabil verarbeitet sein. Idealerweise sollte der Griff in Senkrechtstellung in Höhe des Handgelenks positioniert sein.
  3. Das Trolley-Material sollte pflegeleicht, wasserabweisend und strapazierfähig verarbeitet sein. Der Boden sollte bei Kunstfaser-Trolleys nicht durchhängen, ansonsten besteht die Gefahr, dass die Rollen blockiert werden.
  4. Hartschalen-Trolleys müssen eine stabile, nicht kratzempfindliche Außenhülle besitzen.
  5. Das Leergewicht des Trolleys sollte vor allem bei Flugreisen nicht allzu hoch sein.
  6. Die Außen- und Seitentaschen sollten sich gut und leichtgängig verschließen lassen.
  7. Der Abstand der Rollen sollte mindestens 35 cm betragen, ansonsten besteht die Gefahr, dass der Trolley in Kurven umkippt.
  8. Die Rollen des Trolleys sollten strapazierfähig und stabil verarbeitet sein. Viele Trolley-Modelle sind heutzutage mit Gummi-Rädern versehen.
  9. In Bezug auf den Preis, sollte nicht auf das günstigste Modelle zurückgegriffen werden. Die preisgünstigsten Modelle kann man ab 50 Euro erwerben. Sehr hochwertige Trolleys kosten um die 250 Euro. Empfehlenswert ist es einen Trolley, der zwischen 60 Euro und 100 Euro kostet, zu erwerben.